für die Werkstatt und Produktion

Werkzeug und Material
einfach digital verwalten

einfach & schnell

Werkzeugverwaltung
und Materialverwaltung
mit twinio

visibility

Überblick in Web-App

Alle Werkzeuge und Materialien verschiedener Hersteller im Blick – und dazu eigene Parameter nutzen!

filter_center_focus

Scan-Funktion

Werkzeug und Material einfach identifizieren – mit QR-Code, Barcode oder Data-Matrix-Code.

place

Lagerorte verwalten

Einzelne Lagerorte in der Werkstatt verwalten und Werkzeuge/Material zuweisen – keine lästige Suche mehr!

build

Werkzeuge / Material anlegen

Vorhandene Daten von tapio-Partnern nutzen oder selbst das Werkzeug / Material anlegen

Werkzeug und Material gesucht

Hey, wo ist mein Werkzeug?

Mit twinio können Sie Ihr Werkzeug und Ihre Materialien digital verwalten. So erhalten Sie einen schnellen und einfachen Überblick über Ihre Betriebsmittel - auf dem Smartphone und dem Desktop. Dies betrifft beispielsweise

  • Lagerort CNC Werkzeug
  • Laufmeter Kreissägeblätter
  • Restlängen beim Kantenband
Auf dem Handy & im PC

Werkzeug und Material
einfach digital verwalten

  • Überblick über Werkzeugdaten & Materialdaten von verschiedenen Herstellern
  • Eigene Parameter je Werkzeug oder Material hinzufügen und bearbeiten
  • Als Web-App auf dem Smartphone, Tablet oder PC nutzbar als mobile Materialverwaltung und mobile Werkzeugverwaltung
Preise & Pakete

Für jeden Bedarf das passende Abo

30 TAGE TESTEN

1 Monat kostenfrei

30 Werkzeuge & 100 Materialien

BASISLIZENZ

30 € / Monat

30 Werkzeuge & 100 Materialien

ZUSATZPAKETE

12-30 € / Monat

Für zusätzliche Werkzeuge & Materialien

Beispiele aus der Werkstatt & Produktion

Tool Management aus der Praxis
digital & effizient gemacht

Tool Management

Warum wir unseren Alltag mit einer
Werkzeug- und Materialverwaltung erleichtern sollten


Wer sich schon mal mit dem Thema Werkstattorganisation in einer Schreinerei oder Möbelproduktion beschäftigt hat, kennt die Problemfelder:

  1. Werkzeug-Wirr-Warr:
    Welches CNC-Werkzeug oder Sägeblatt befindet sich gerade beim Schärfdienst? Welches Kreissägeblatt hat schon wie viele Laufmeter drauf? Und wo befindet sich überhaupt der Fräser, den ich nun genau jetzt für das Kundenprojekt brauche?

  2. Material-Unordnung:
    Haben wir noch genügend Kantenband für das anstehende Projekt? Wo genau befindet sich dieses Kantenband? Und, was passiert mit den Restmetern?


Wir merken schnell: Ohne gescheite Betriebsmittelverwaltung ist dieses Problemfeld kaum zu beheben, denn die Komplexität in der Werkstatt und bei Kundenprojekten steigt zusehends. Die Materialvielfalt nimmt aufgrund individueller Kundenanforderungen zu und der Umfang der benötigten Werkzeuge gleich mit.

Aus der Praxis heraus hat sich das tapio-Team daher dem Thema der digitalen Werkzeug- und Materialverwaltung angenommen, um die Werkstattorganisation zu vereinfachen und zu optimieren. Dabei ist twinio entstanden – quasi der mobile, digitale Zwilling der Werkzeuge und Materialien für das Material und Tool Management.



Digitale Werkzeug- und Materialverwaltung mit twinio

Mit twinio können Sie mit dem Internetbrowser auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone Ihre Werkzeuge, wie CNC-Werkzeuge, Kreissägeblätter, Fräser aber auch Materialien, wie Kantenbänder, mit nur wenigen Klicks digital und mobil verwalten.


  • Alles im Blick:
    twinio zeigt Ihnen alle Werkzeuge und Materialien verschiedener Hersteller auf einen Blick. Mithilfe der individuellen Parameter, die sie selbst bestimmen und bearbeiten können, ermöglicht Ihnen twinio das Auflisten von Werkzeugen und Materialien, z.B. nach Projekten, nach Laufmetern, nach Lagerort, etc.

  • Keine lästige Suche mehr:
    In twinio legen Sie selbst Ihre Lagerorte im System an. Sie bestimmen, ob es das Lager im EG, linker Schrank, 4. Regalfach oder etwas ganz anderes im System gibt. Somit können Sie hoch-individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten die Werkstatt organisieren.

  • Scannen statt tippen:
    Aufgrund des eigen generierten QR-Codes (oder auch Barcodes oder Data-Matrix-Codes) können Sie einfach und schnell Ihr Werkzeug und Material identifizieren. Die Scans können mit den Smartphones im Handumdrehen durchgeführt werden – eine clevere Material- und Werkzeugverwaltung mit bestehender Hardware also!

  • Werkzeuge & Materialien anlegen:
    twinio ist ein Teil des Ökosystems von tapio. Damit können Werkzeuge und Materialien integrierter Partner, wie LEUCO und AKE, noch schneller angelegt werden, da die Werkzeugdaten bereits vorhanden sind. Darüber hinaus bietet twinio die Möglichkeit, Werkzeuge und Materialien anderer Hersteller anzulegen. Auch dazu können Sie selbst Parameter festlegen und nutzen.


Das clevere Tool Management mit twinio bildet also die einzigartige Werkstatt von Ihnen digital ab, um schnell und effizient Ihre Werkzeuge und Materialien mobil und digital zu verwalten.

Wenn wir überlegen, wieviel Zeit in der Arbeitsvorbereitung und in der Produktion darauf verwendet und allzu oft verschwendet wird, um die richtigen Materialien und Werkzeuge zu finden, wird schnell klar, dass ein cleveres Material und Tool Management echte Probleme löst.



Vorgehensweise in der eigenen Produktion

Schauen Sie sich beispielsweise einmal an, was bei Ihnen in der Werkstatt prozessual vor sich geht, wenn Material geliefert wird. Wir oft wird an welchen Stellen dokumentiert, Listen gepflegt oder oftmals gar nichts vermerkt? Die Mitarbeiter in der Produktion haben dann das Nachsehen, wenn Material gesucht oder gar festgestellt wird, dass es neu bestellt werden muss, bevor weiter produziert werden kann. Und nicht zuletzt flucht die Person, die nun dazu verdonnert wird, das Materialchaos im Werkstattlager aufzuräumen.



Doch wie könnte der Prozess neuerdings mit twinio aussehen?

Schauen wir uns dazu beispielhaft die Verwaltung des Kantenmaterials an. Wird ein neuer Auftrag in der Arbeitsvorbereitung geplant, reicht ein Blick in twinio auf dem PC oder dem Smartphone um festzustellen, wieviel Meter an Restlänge der speziellen Kante vorrätig ist. So muss nur noch die fehlende Menge beim Lieferanten geordert werden.

Wird diese angeliefert, kann die Kante durch das einfache Anlegen mit nur wenigen Klicks mit einem QR-Code versehen werden, der auf die Kante geklebt wird. Gleichzeitig kann bei der Warenannahme ein Lagerort für diese spezielle Kante hinterlegt werden, ebenso wie weitere individuelle Angaben. An dieser Stelle könnten beispielsweise Kommissionsname oder -nummer für das spezielle Projekt hinzugefügt werden. Noch einfacher und schneller wird es, wenn integrierte tapio-Partner ihre Daten zur Verfügung stellen. Dann reicht ein schneller Scan und – zack – ist das entsprechende Material oder Werkzeug angelegt.

Benötigt nun der Maschinenbediener diese spezielle Kante, so sucht er in twinio einfach nach einem passenden Parameter und erhält gleich die Information, wo die Kantenbänder liegen und wieviel Meter die Rollen jeweils bereit halten. So kann er rasch die Kante auf der Maschine einlegen und die Produktion starten. Auch bei diesem Projekt bleibt wieder ein kleine Menge an Restkante übrig. Der Maschinenbediener wählt wieder die jeweilige Kantenrolle an, vermerkt die verbrauchte Menge sowie den Lagerort. Fertig.

So ist die Werkstattorganisation mit nur wenigen Klicks erledigt. Alle profitieren von der höheren Transparenz: Die Arbeitsvorbereitung kann nun genau einsehen, welches Material noch vorrätig ist bevor unnötig neu bestellt wird und die Produktion weiß sofort, wo welches Material zu finden ist und muss nicht lange suchen. Nicht zuletzt trägt twinio dazu bei, dass das Lager und die Werkstatt einfacher in Ordnung gehalten werden kann – das erspart lästiges Aufräumen und unnötige Kosten.



Wie kann die digitale Werkzeug- und Materialverwaltung im Team eingeführt werden?

Am besten wählen Sie in Ihrer Werkstatt einen Testbereich aus, wie beispielsweise Sägeblätter, die zum Schärfdienst kommen, Ihr CNC Werkzeug oder Ihre Kreissägeblätter allgemein. Registrieren Sie sich dann für eine twinio-Testversion für 30 Tage. Dazu registrieren Sie Ihre Unternehmen und legen die einzelnen Benutzer bei tapio an. Wählen Sie dann die kostenfreie twinio-Testlizenz dazu.

Nun können Sie direkt starten und probehalber bis zu 30 Werkzeuge digital anlegen. Nehmen Sie einen Teil Ihrer KollegInnen mit in die Testphase, um nun zu schauen, wie Sie Ihre Werkstattorganisation verbessern können. Auf der mobilen App-Werkzeugverwaltung und App-Materialverwaltung werden gleich alle Informationen für Ihr Team sichtbar: Als Web-App im Browser mobil auf dem Smartphone, dem Laptop oder dem stationären PC.

Haben Sie mit einem Teilbereich in Ihrer Werkstatt, wie beispielsweise bei den CNC Werkzeugen gestartet, besprechen Sie mit dem Team die Verbesserungen und Veränderungen. Im nächsten Schritt erweitern Sie dann das kluge Tool Management mit twinio um weitere Materialien und Werkzeuge, wie Kreissägeblätter oder Kantenbänder.

So können Sie mit kleinen Schritten und ohne große initiale Investition testen, wie twinio Ihre Materialverwaltung und Werkzeugverwaltung digital und mobil einfach und schnell verbessert. Es könnte ein erster Schritt sein für Ihr digitales Werkzeug Management sowie möglicherweise zukünftig anstehenden Veränderungen hin zur digitalen Produktion.



Wir freuen uns auf Ihr Feedback zu Ihrer neuen, digitalen Betriebsmittelverwaltung!

expand_less