Julian Spöcker

03.09.2019
5 min Lesezeit

tapio Kunde werden und die Vorteile eines Ökosystems nutzen

Alle die in der Holzbranche tätig sind, können tapio nutzen. Vor allem die die Hersteller nutzen, die tapio Partner sind.

Wie alle Unternehmer haben Sie den ganzen Tag alle Hände voll zu tun, um Ihre Kunden zufriedenzustellen, neue Aufträge zu planen und den Betrieb am Laufen zu halten.

Sie finden die neuen Produkte auf tapio und würde sie gerne z. B. mit Ihrem Smartphone nutzen. Denken sich allerdings, sicher ist das ein riesen Aufwand?! Eben nicht! Ziel von tapio war es genau deshalb die Nutzung von digitalen Produkten in 5 min. zu ermöglichen, inklusive dem Anlegen von tapio ready Maschinen, diese zu verbinden, sowie Kollegen einzuladen und die gewünschten Produkte zu kaufen.

Was muss man jetzt aber tun?

Sie sind nur fünf einfache Schritte von der Nutzung entfernt.

1) Registrieren 2) Maschinen 3) KollegenInnen 4) Lösungen 5) Berechtigungen



1) Firma auf www.tapio.one registrieren


tapio Webseite

Sie besuchen die Website www.tapio.one. Auf dieser finden Sie einen Bereich „my tapio“ indem Sie sich registrieren können. Hier gehts noch schneller: Registrieren.


Erster Schritt der Registrierung

Damit Sie sich bei tapio registrieren können, müssen Sie zwei Dinge bestätigen:
  • Nutzungsbedingungen von tapio: ein wichtiges Dokument in dem z. B. geregelt ist, welche Bedingungen für das Nutzen der tapio Services und Produkte gelten und der Umgang mit Information klar geregelt ist.
  • Datenschutzrechtliche Erklärung (DSGVO): Ein ebenfalls wichtiges Dokument, welches speziell den Umgang von tapio mit Ihren personenbezogenen Daten (wie z. B. Ihrem Namen) nach der europäischen Verordnung klarstellt.

Email-Verifikation

Als nächstes geben Sie Ihre Benutzerinformationen ein, dazu gehört die Mailadresse, diese wird wie bei anderen Portalen später Ihr Benutzername sein.
Auf diese Mailadresse bekommen Sie von tapio nun einen Code geschickt, diesen müssen Sie im Anmeldefenster eingeben, um Ihre Email-Adresse zu verifizieren.
Jetzt können Sie Ihr Passwort festlegen.

Eingabe der Firmendaten

Als letzter Schritt für Ihre Kunden-Anmeldung müssen Sie noch Ihre Firmendaten wie z.B. Adressdaten eingeben.

Schauen Sie es sich auch gerne als kurzes Video an:



2) Eigene Maschinen anlegen

Nachdem Sie sich nun mit Ihren Informationen bei tapio im Kundenlogin eingewählt haben, sehen Sie Ihr, noch leeres, Kundenkonto.
EasyAdd Dialog

In diesem können Sie ganz einfach Maschinen hinzufügen, dazu wählen Sie oben rechts „hinzufügen“. Ihre Maschinen können Sie dabei benennen wie Sie diese später in den Anwendungen angezeigt haben möchte.

QuickConnect Dialog

Mit "QuickConnect" hat Sie nun eine noch einfachere Möglichkeit Maschinen selbst sofort mit tapio zu verbinden. Man könnte auch sagen: *„Funktioniert wie in meinem Auto mit der Bluetooth-Freisprechanlage und meinem Handy!“ *

  1. In Ihrem tapio Kundenkonto öffnen Sie beim Hinzufügen der Maschine QuickConnect (unten links). Dort erscheinen zwei Felder, eines mit einem Code das andere mit einem Platzhalter.
  2. Gleichzeitig, öffnen Sie auf Ihrer Maschine die QuickConnect Funktion.
  3. Mit Klick auf „next“ erscheinen dort zwei Felder. In das obere Feld müssen Sie den ersten Code aus Ihrem Kundenkonto unter eingeben. Am Besten ganz einfach kopieren.
  4. Zu QuickConnect auf der Maschine wechseln und in das erste Feld einfügen.
  5. Dann wird auf der Maschine ein zweiter Code erstellt. Diesen kopieren Sie und fügen Ihn in das zweite Feld in Ihrem Kundenkonto ein.
  6. Jetzt nur noch auf „Erstellen“ klicken und fertig
Sofort tauchen zwei grüne Haken auf der Maschine auf, die Maschine ist mit tapio verbunden und kann Services wie z. B. das MachineBoard nutzen.

tapio Self-Service mit Beispielmaschinen

Maschinen können in tapio verschiedene Status haben, aber was bedeuten diese?
  • Verbunden: Die Maschine ist mit tapio verbunden und kann Daten für ausgewählte Service schicken und wieder empfangen. Beispiel wäre: Ihre CNC Maschine schickt den aktuellen Fehlerzustand an das tapio MachineBoard und Sie wissen, dass Sie zur Maschine müssen, um das Problem zu lösen.
  • Wird überprüft: Diese Maschinen sind aktuell bei tapio in der Prüfung ggf. mit dem Hersteller. Sie bekommt in Kürze Info, ob Ihre Maschine mit tapio verbunden werden kann, ein Update braucht oder nur eingeschränkt genutzt werden kann.
  • Eingeschränkt: die Maschine ist nicht verbunden kann aber Lösungen verwenden, die keine Echtzeitinformationen brauchen. Sie können also das ServiceBoard verwenden, um ein Serviceticket zu erstellen und über Video mit dem Servicetechniker das Problem lösen, dazu werden erst einmal keine Echtzeitinformationen benötigt. Ihre Maschine kann aber auch ein Update erhalten und dann mit tapio verbunden werden. Das hängt von der Technik ab und kann mit Hilfe von tapio und den Herstellern geprüft werden.

Schauen Sie es sich auch gerne als kurzes Video an:



3) KollegenInnen einladen


tapio Benutzerverwaltung

Damit auch Ihre KollegenInnen die Apps und Services verwenden können, um ihren Alltag zu erleichtern, können Sie sie einfach einladen.

Bei Usern können Sie ganz einfach auf „hinzufügen“ klicken. Dann nur noch die Emailadresse Ihrer KollegenInnen einfügen und festlegen wer auch wie Sie Administrator sein soll und z. B. einkaufen kann oder Maschinen anlegen kann. Alle anderen KollegenInnen sind Benutzer und können dann die Apps nutzen. Es macht aber Sinn, einen zweiten Administrator zu haben, damit ist Abwesenheit keine Probleme entstehen.

Schauen Sie es sich auch gerne als kurzes Video an:



4) Lösungen im tapio Shop kaufen


tapio Shop

Welche Anwendungen Sie nun mit Ihren Kollegen für z. B. Ihre Maschinen verwenden können, hängt davon ab was Sie im tapio Shop gekauft haben. Dazu öffnen Sie einfach den tapio Shop unter store.tapio.one. Hier finden Sie alle Lösungen von tapio, aber auch von tapio Partnern. Also ein Shop für die gesamte Holzbranche.

Um eine Lösung zu kaufen, klicken Sie auf den Button unten rechts. Zudem finden Sie im Text die Produktbeschreibung. Diese beschreibt detailliert die Leistungen und Anforderungen der Lösung. Einige der Lösungen können Sie mit einem Probemonat sogar erst einmal testen. Nun können Sie definieren wie viele Lizenzen pro Produkt Sie kaufen möchten. Einfaches Beispiel: Sie haben drei Maschinen und für alle soll das ServiceBoard funktionieren, dann müssen Sie auch drei Lizenzen kaufen.


tapio Shop - Aktionscodeeingabe

Sollten Sie einen Aktionscode haben können Sie diesen ebenfalls eingeben. Mit der Eingabe sollte sich auch der Preis verändern. Die Laufzeit der Lösung sehen Sie während dem Kauf oder auch auf der Rechnung die Sie erhalten. Laufzeiten verlängern sich automatisch, aber keine Sorge, Sie werden 5 Tage vor Verlängerung informiert und können jederzeit die Lösung kündigen.

Schauen Sie es sich auch gerne als kurzes Video an:



5) Welche(r) KollegeIn darf was mit welchen Maschinen nutzen


Benutzer für Lösungen berechtigen

Sie können festlegen welcher KollegeIn, welchen Service oder welche App nutzen soll, da oft nicht alle die gleichen Aufgaben haben. Genauso können Sie entscheiden für welche Maschine die gekauften Lösungen genutzt werden sollen. Dazu haben Sie in Ihrem Kundenkonto einen Bereich Applikationen und können Sie hier gekauften Lösungen Ihren Kollegen zuweisen. Das funktioniert, indem Sie auf „Benutzer zuweisen“ klicken und dann die zuvor angelegten KollegenIn auswählen.

Genauso können Sie auch Ihre zuvor angelegten Maschinen den Lösungen zuweisen, mit Klick auf „Maschine zuweisen“ können Sie je nach App verbundene und/ oder eingeschränkte Maschinen hinzufügen.



Ready to digitize!

Häufig gestellte Fragen zu tapio und den Services finden Sie hier

Für alle weiteren Video Tutorials besuchen Sie uns gern auf YouTube

expand_less