Matthias Volm

05.06.2019
2 min Lesezeit

LIGNA19 – Unser tapio Fazit

Innerhalb der letzten beiden Jahre hat tapio sich am Markt etabliert.

LIGNA19 – Unser tapio Fazit

Unser Auftritt auf der LIGNA dieses Jahr war für uns bei tapio das Highlight des Jahres. Nach monatelangen Vorbereitungen war es letzte Woche dann endlich soweit. Mit unserem eigenen Stand in Halle 15 war tapio bestens positioniert.

Inhaltlich hatten wir mit 3 neuen Produkten, 14 Partnern im MachineBoard mit insgesamt 64 Maschinen live, 6 Partnern im ServiceBoard und 6 Partnern in der neuen Anwendung twinio bestens vorgesorgt. Hier hat uns die große Motivation unserer Partner sehr geholfen, dies alles auch live zeigen zu können. Großen Dank an alle nun 36 tapio Partner.

Bereits während der Messe haben wir gemerkt, dass tapio angekommen ist. Unser Standteam ist bildlich überlaufen worden. Sowohl Kunden von klein bis groß als auch potenzielle Partner haben mit uns rege gesprochen. Besonders freut uns natürlich das positive Feedback zu unseren Produkten. Nachdem 2017 tapio ein sehr innovatives Konzept war, hat man dieses Jahr gespürt, dass es für jeden greifbar wurde. Das war allein dadurch zu sehen, dass 20 der 36 Partner in Produkte von tapio integriert waren und diese somit ihren Kunden gezeigt haben. Nach zwei Jahren ist tapio somit in der Holzbranche angekommen. Die zurzeit mehr als 20.000 Assets, die tapio kennt bestätigen dies auch sehr anschaulich. Mit dieser Masse können nun Synergien geschaffen werden. Synergien übergreifend zwischen Maschinen, Materialien und Werkzeugen. (I)IoT ist zwar in vieler Munde, allerdings hat die LIGNA auch deutlich gezeigt, dass digitale Lösungen Mehrwert für den Kunden (Produzenten) schaffen müssen, die Technologie ist dabei zweit-rangig. Unsere Produkte Industrial Tube, twinio und ServiceBoard setzen daher bewusst keine verbundenen Maschinen voraus. Die tausenden Aufrufe während der LIGNA zeigen, dass diese Lösungen auf großes Interesse stoßen.

In den fünf Tagen der LIGNA haben wir ca. 500 Kundengespräche geführt und 30 Leads zur Erweiterung unseres Ökosystems bekommen. Darüber hinaus konnten wir sogar bestehenden Kunden direkt vor Ort die neuen Produkte mit ihrem Maschinenpark zeigen.

Besonders haben uns natürlich Aussagen wie die folgenden von Standbesucher gefreut:

  • „Mit Industrial Tube habt ihr einen verdammt guten Job gemacht“
  • „Man spürt bei euch am Stand, dass euer Team super harmoniert“
  • „Ich habe mir so etwas selbst gebaut, aber direkt mit den Partneranbindungen ist es viel besser – Wann kann ich es probieren“

^